Radiomoderation: Griechenland

Moderation

Logo © BR

15.000 Kilometer Küste hat Griechenland der wohl berühmteste Abschnitt davon ist der 250 Meter lange Sandstrand von Matala im Süden von Kreta. In den 1960-er und frühen 1970er-Jahren kamen Blumenkinder aus aller Welt hierher. Heute, fast ein halbes Jahrhundert später, ist Matala ein kleiner Touristenort. Die Höhlen können nur noch besichtigt, aber nicht mehr bewohnt werden.

„Mythos Matala – was aus den Hippies, den Höhlen und dem kretischen Dorf geworden ist“

Breitengrad, Bayern2, am 10.8.2011, 14-15 Uhr
Moderation: Christina Teuthorn

Sendungsseite beim Bayerischen Rundfunk

Radiomoderation: Somalia

Moderation

Logo © BR

Eine verheerende Dürre treibt immer mehr Menschen in Ostafrika in die Flucht. Somalische Flüchtlinge, die vor wenigen Monaten in Bayern angekommen sind, erzählen im Breitengrad ihre Flucht zu Fuß von Mogadischu nach München.

„Exodus aus Somalia – eine Flucht zu Fuß von Mogadischu nach München“

Breitengrad, Bayern2, am 27.7.2011, 14-15 Uhr
Moderation: Christina Teuthorn

Sendungsseite beim Bayerischen Rundfunk

Radiomoderation: Peru

Moderation

Logo © BRIm Juli 1911 entdeckte ein amerikanischer Archäologe in einer Anden-Hochebene in Peru die Inka-Stadt Machu Picchu. Seither sind genau 100 Jahre vergangen und noch immer gibt die Stadt den Wissenschaftlern Rätsel auf. Diente sie als religiöse Kultstätte oder sollte von dort aus wilden Amazonas-Stämmen Einhalt geboten werden? Machu Picchu ist Perus Besuchermagnet. Doch der boomende Tourismus setzt der Inka-Stadt zunehmend zu. Machu Picchu ist Opfer des eigenen Erfolges.

„Der Fluch der Touristen – Perus Kultstätte Machu Picchu am Limit“

Breitengrad, Bayern2, am 20.7.2011, 14-15 Uhr
Moderation: Christina Teuthorn

Sendungsseite beim Bayerischen Rundfunk

Radiomoderation: Juniorpartner SPD

Moderation

Logo © BRManchmal kann allein das Überleben schon ein freudiges Ereignis sein. Die SPD redet sich die horrenden Verluste bei den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg schön, Hauptsache sie regiert mit. Sie verliert dramatisch an Mitgliedern und verrennt sich in das veraltete Kalkül, dass die Schwäche der Union ihr nutzen könnte. Dabei verwelkt sie im Schatten der Grünen.

„Der Juniorpartner – warum die SPD immer mehr an Bedeutung verliert“

Dossier Politik, Bayern2, am 13.7.2011, 21-22 Uhr
Studiogast: Prof. Oskar Niedermayer, FU Berlin, Parteienforscher und Leiter des Otto-Stammer-Zentrums
Moderation: Christina Teuthorn

Radiomoderation: Eurokrise

Moderation

Logo © BRDie Euro-Party ist zu Ende, dem Kontinent ist übel. Griechenland-Rettung, Bürger-Demos und Sparhaushalte überall zeigen: das Projekt Europa wankt.

Die Politik in Brüssel und den Hauptstädten steht unter Schock und schweigt. Sicher ist: Europa kann nicht so weitermachen.

„Ein Kontinent sieht alt aus – Die Euro-Krise zeigt die Schwächen der EU“

Dossier Politik, Bayern2, am 6.7.2011, 21.30-22.30 Uhr
Studiogast: Katinka Barysch, Center for European Reform (CER) in London
Moderation: Christina Teuthorn

Radiomoderation: Sewastopol

Moderation

Logo © BRSewastopol auf der Krim gehört zur Ukraine, aber die Stadt ist russisch geprägt, genauer gesagt: sowjetisch. Sewastopol hängt an der Vergangenheit fest, vor allem an der Schwarzmeerflotte. Auf einem Hügel steht die Kommandantur der Flotte. Darunter verspielte Fassaden im Sowjetstil, rote Sterne, Anker, Türmchen, Orden. Am „Tag der Helden des Vaterlandes“ legen Schüler Nelken auf den Gräbern der „Helden der sozialistischen Arbeit“ nieder. Auch die Schiffe sind veraltet. Doch die Regierung der Ukraine hat den Pacht-Vertrag mit Russland gerade bis 2042 verlängert. Die Bevölkerung findet das gut.

„Die letzte Stadt der Sowjetunion – Sewastopol und die Schwarzmeerflotte“

Breitengrad, Bayern2, am 22.6.2011, 14-15 Uhr
Moderation: Christina Teuthorn

Sendungsseite beim Bayerischen Rundfunk

Radiomoderation: Atomindustrie

Moderation

Logo © BRQuo Vadis, deutsche Kernkraft?

Reaktorsicherheitskommissionen prüfen die Atommeiler auf Herz und Nieren und eine Ethikkommission berät über die richtige Art des Atomausstiegs. Die vier Energieriesen im Land, um deren Reaktoren es geht, schauen ohnmächtig zu. Scheinbar!

„Von Strippenziehern und Erfüllungsgehilfen“ – Wie groß ist der Einfluss der Energiekonzerne auf die deutsche Politik?

„Strahlendes Netzwerk – Der Einfluss der Atomindustrie“

Dossier Politik, Bayern2, am 18.5.2011, 21.30-22.30 Uhr
Studiogast: Sebastian Pflugbeil, Physiker und Präsident der Gesellschaft für Strahlenschutz
Moderation: Christina Teuthorn

Sendungsseite beim Bayerischen Rundfunk

Radiomoderation: Bolivien

Moderation

Logo © BRVor fünf Jahren begann in Bolivien die „indigene Revolution“: Erstmals bekam das Land einen eingeborenen Präsidenten. Evo Morales versprach das Ende von 500 Jahren Unterdrückung und tiefgreifende Veränderungen. Er reformierte die Verfassung, vor allem zum Nutzen der Indios. Doch inzwischen sind in Bolivien die Preise für Lebensmittel und Benzin explodiert – und immer mehr Menschen demonstrieren. Auch viele ehemalige Anhänger des Präsidenten sind enttäuscht.

„Rache für 500 Jahre Unterdrückung? Die indigene Revolution in Bolivien“

Breitengrad, Bayern2, am 4.5.2011, 14-15 Uhr
Moderation: Christina Teuthorn

Sendungsseite beim Bayerischen Rundfunk

Radiomoderation: EU-Arbeitsmarkt

Moderation

Logo © BRDer Stichtag naht. Ab dem 1. Mai ist der deutsche Arbeitsmarkt offen für Jobsuchende aus den EU-Mitgliedsstaaten, die der Union 2004 beigetreten sind.

Vor einer Überschwemmung durch Billiglöhner, die den Deutschen Arbeitsplätze wegnehmen, warnen manche.

Auf dringend benötigte Fachkräfte für den Standort Deutschland hoffen viele.

„Zwischen Panik und Euphorie – Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU“

Dossier Politik, Bayern2, am 20.4.2011, 21.30-22.30 Uhr
Studiogast: Dr. Bertram Brossardt, Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vdw), und Hans Hartl, Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG)
Moderation: Christina Teuthorn