Radio auf CD: Geheimnis Tod

CD Cover © Bayerischer RundfunkEine meiner Radiosendungen über das Immunsystem ist jetzt auf CD erschienen: Eine radioWissen-Sendung über Tod- und Nahtoderfahrungen – die oft als „Licht am Ende des Tunnels“ wahrgenommen werden. Sie ist auf Bayern2 gesendet worden und kann nun auch in dieser Form nachgehört und gesammelt werden. Hier noch die ausführlichen Informationen zu den Einzelsendungen, die in der CD enthalten sind:

Mysterium Mortis – Geheimnis Tod  (Pressetext)

Der Tod ist eines der großen Mysterien des Lebens. Wir wissen, dass er unvermeidbar ist, erleben ihn in unserem sozialen Umfeld, fürchten uns davor – doch eine genaue Vorstellung davon haben wir nicht. Verständlich, dass er schon bei den ersten Religionen und Kulturen eine so zentrale Rolle spielte. Denn seit der mensch denken kann, treibt ihn um, was mit ihm passieren wird, wenn er dieses Leben einmal verlassen muss. Werden wir wiedergeboren, und wenn ja, als was? Leben wir in einer fernen Welt einfach weiter? Kommen wir als Mensch auf diese Erde zurück? Und wie können wir uns auf den Tod und ein mögliches „Leben“ danach vorbereiten? Diese und ähnliche Fragen beschäftigen alle Kulturen. Wie unterschiedlich die Antworten darauf sein können, zeigen auch die überall verschiedenen Rituale, die um den Tod herum gepflegt werden. Und natürlich haben sich nicht nur Religion und Philosophie mit dem Thema auseinandergesetzt, auch die moderne Wissenschaft versucht, das Rätsel Tod zu entschlüsseln.

CD Cover © Bayerischer Rundfunk

1. Weiterleben, Wiedergeburt, Rückkehr? – Vorstellungen vom „Danach!

Nach einer repräsentativen Gallup-Umfrage glauben knapp 70 Prozent der US-Amerikaner an eine Weiterexistenz nach dem Tod. Auch in Deutschland hält nur etwa ein Drittel der Erwachsenen eine solche Vorstellung für ausgeschlossen. In der Tat gab und gibt es wohl keine Kultur, in der nicht Mythen, Mystiken oder „Grenzwissenschaften“ die Endgültigkeit des Todes infrage stellen. Stichworte: Gnosis, Schamanismus, Spiritismus, Esoterik oder New Age. Ähnlich verheißen auch die meisten Religionen den „Seelen“ so etwas wie eine postmortale „Reise“: sei es nach oben, nach unten oder – per Wiedergeburt – in einen anderen Daseinszustand. Bei seiner „Jenseits“-Reise durch Epochen und Kulturen, in denen er auch die Gefilde der aktuellen „Nahtod“-Forschung durchstreift, kommt der Beitrag zu dem Fazit, dass wir wohl alle – ungeachtet des Wissens und allfälliger Zweifel – als Reisende in eine andere Welt unterwegs sind.

Autor: Reinhard Schlüter / Regie: Susi Weichselbaumer
Sprecher/-in: Beate Himmelstoß, Rainer Buck, Harry Täschner

2. Verbrannt, verpackt, verfüttert – Bestattungsrituale rund um die Welt

In welche Region der Welt wir auch blicken, ob nach Asien, Europa, Afrika oder Amerika, die Rituale rund um die Bestattung eines Menschen erfüllen seit mehr als 35.000 Jahren die gleichen Bedürfnisse: Die Hinterbliebenen bekommen Schutz und Trost, die Toten erhalten Respekt und Geleitschutz für das Jenseits. Unerheblich, ob dabei Geier eingesetzt werden, um den Leichnam zu verwerten, Natriumbäder, um ihn zu erhalten, oder Speiseopfer, um seine Seele zu füttern. Inwieweit die ausgefeilten Bestattungsrituale ein Zeichen von Rückständigkeit sind oder eine kulturelle Leistung, die es zu erhalten gilt, das mag jeder nach der Sendung selbst entscheiden.

Autorin: Anja Mösing / Regie Anja Mösing
Sprecher/-in: Anja Buczkowski, Christoph Jablonka

3. Am Ende des Tunnels ein Licht! – Von Tod und Nahtoderfahrungen

Wenn Menschen dem Tod durch schwere Unfälle, Herzinfarkte oder lebensbedrohliche Krankheiten nahekommen, scheinen sie für den außen stehenden Beobachter bewusstlos zu sein. Aber genau in diesem Moment kann ihr Geist vollständig wach sein. Menschen, die von der Schwelle zum Tod ins Leben zurückkehren, berichten über ähnliche Erlebnisse: Sie fühlten sich vom Körper getrennt, konnten beobachten, was mit dem Körper geschah, blickten auf das eigene Leben zurück, reisten durch einen Tunnel und nahen ein besonderes Licht wahr, das sie mit Glück erfüllte. Forscher nennen dieses Phänomen „Nah-Todes-Erlebnisse“. Schätzungsweise drei Millionen Menschen in Deutschland haben Erfahrungen mit Reisen ins Jenseits. Weltweit suchen Wissenschaftler nach den physiologischen Ursachen, diskutieren die philosophischen Schlussfolgerungen und die Konsequenzen für den Umgang mit Sterbenden. Weisen außerkörperliche Erfahrungen und transzendente Visionen, die von Zeugen unterschiedlicher Kulturen und Zeiten ähnlich geschildert werden, auf ein Leben nach dem Tod hin? Oder ist das alles nur ein letztes, farbenfrohes Aufflackern im Gehirn, das dem Sterbenden den Übergang ins Nichts erleichtern soll?

Autorin: Christina Teuthorn / Regie: Christina Teuthorn
Sprecher/-in: Sabine Kastius, Volker Spahr, Heiko Ruprecht, Monika Hosfeld

 

Und hier können Sie die CD bestellen:
BR-Shop: CD „Mysterium Mortis – Geheimnis Tod“
Amazon.de: CD „Mysterium Mortis – Geheimnis Tod“

Mehr Informationen zur Wissens-CD-Reihe von Bayern2 und Weltedition:
Bayerischer Rundfunk/Weltedition: Die ganze Wissens-CD-Reihe im Überblick

CD