Radiomoderation: Israel

Logo © BRIsraels Wähler haben entschieden: Sie straften das Parteibündnis von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu deutlich ab. Statt der erhofften Zuwächse durch die Verbindung von Likud und Israel Beiteinu kam die gemeinsame Liste von Netanjahu und Ex-Außenminister Avigdor Lieberman nur auf 31 Mandate. Er wolle jetzt eine „möglichst breite Koalition“ anstreben,  kündigte Netanjahu in der Nacht zum Mittwoch an. Doch das dürfte nicht so einfach werden, denn Likud/Beiteinu hat erhebliche Verluste hinnehmen müssen: So musste Netanjahus Wahlbündnis viele Stimmen an den eigentlichen Sieger der gestrigen Knesset-Wahl abgeben, an Yair Lapid, einen ehemaligen TV-Moderator, der in Israel sehr populär ist. Israel nach der Wahl – im Dossier Politik sprechen wir über Ergebnisse, Auswirkungen und Konsequenzen für Israel und den Nahen Osten.

„Israel hat gewählt – Netanjahu vor schwieriger Regierungsbildung“

Dossier Politik, Bayern2, am 23.1.2013, 21-22 Uhr

Moderation: Christina Teuthorn
Studiogäste:
BR-Politikredakteur Clemens Verenkotte,
ARD-Israel-Korrespondent Torsten Teichmann,
ARD-Nahost-Korrespondent Jürgen Stryak,
ARD-USA-Korrespondent Rolf Büllmann.

Sendung beim Bayerischen Rundfunk nachhören
Sendung beim Bayerischen Rundfunk nachlesen

Moderation