Radiomoderation: Sewastopol

Logo © BRSewastopol auf der Krim gehört zur Ukraine, aber die Stadt ist russisch geprägt, genauer gesagt: sowjetisch. Sewastopol hängt an der Vergangenheit fest, vor allem an der Schwarzmeerflotte. Auf einem Hügel steht die Kommandantur der Flotte. Darunter verspielte Fassaden im Sowjetstil, rote Sterne, Anker, Türmchen, Orden. Am „Tag der Helden des Vaterlandes“ legen Schüler Nelken auf den Gräbern der „Helden der sozialistischen Arbeit“ nieder. Auch die Schiffe sind veraltet. Doch die Regierung der Ukraine hat den Pacht-Vertrag mit Russland gerade bis 2042 verlängert. Die Bevölkerung findet das gut.

„Die letzte Stadt der Sowjetunion – Sewastopol und die Schwarzmeerflotte“

Breitengrad, Bayern2, am 22.6.2011, 14-15 Uhr
Moderation: Christina Teuthorn

Sendungsseite beim Bayerischen Rundfunk

Moderation