Sendung: Atommüll-Endlager

Logo © BR

Das Dossier Politik beschäftigt sich am 19.6. mit der schwierigen Suche eines Endlagers für Atommüll. Darin zwei Beiträge von mir  – über die Sicherheit von Bayerns Atommüll-Zwischenlagern und Atommüll-Verklappung im Atlantik.

26 weitere Castoren sollten ursprünglich in den nächsten Jahren in Gorleben zwischengelagert werden. Jetzt braucht man andere Standorte und schon werden die Gräben zwischen den Bundesländern erneut offensichtlich. Nur zwei Bundesländer sind bereit, die Castoren vorübergehend aufzunehmen. Niemand will den Atommüll vor der eigenen Haustür. Doch solange kein Standort für ein Endlager gefunden wird, liegt der radioaktive Müll genau hier – vor der eigenen Haustür in Zwischenlagern. Sind sie am Ende die einzige Lösung, die politisch durchsetzbar ist?

„Endlose Endlagersuche – Atommüll Nein Danke!“

Dossier Politik, Bayern2, am 19.6.2013, 21-22 Uhr

Moderation: Ina Krauß

Beiträge:

  • Der Castor von Nebenan – Die Zwischenlager in Bayern füllen sich langsam aber stetig und haben noch Kapazitäten frei (bei ca. 30’50)
  • Tickende Zeitbomben – Atommüllfässer im Atlantik (bei ca. 46’20)

Sendung beim Bayerischen Rundfunk nachhören
Sendung beim Bayerischen Rundfunk nachlesen

 

Sendungen