Radiomoderation: 100 Tage Tsipras – der Druck auf Athen wächst

Moderation

Griechenland-Sendung - Logo © BR

Ja, die Enttäuschung der griechischen Wähler ist beträchtlich; ja, die Versprechungen des jungen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras ließen sich nicht wie vor dem Urnengang angekündigt umsetzen: und ja, die Europäische Union scheint langsam, aber sicher die Geduld zu verlieren. Im Dossier Politik fragen wir nach: Wie hat sich die Regierung Tsipras seit ihrer Amtsübernahme gegenüber den Gläubigern verhalten? Welche Zusagen haben der Ministerpräsident und seine Finanzminister gemacht, welchen Verhandlungskurs haben sie eingeschlagen? Und was sagen die Tsipras-Wählerinnen und Wähler? Sind sie enttäuscht von den hochfliegenden Versprechungen, die drastischen Kürzungen im Sozialbereich wieder rückgängig zu machen und sich nicht umsetzen lassen? Und wieviele Schulden hat Griechenland eigentlich? Denn die Regierung in Athen lässt derzeit überprüfen, welche der Forderungen gerechtfertigt sind und welche nicht. Und Brüssel? Der Geduldfaden scheint langsam zu reißen. Welche Szenarien werden bei der EU-Kommission durchgespielt?

„100 Tage Tsipras – Der Druck auf Athen wächst“. Sendung mit Georgios Pappas, Deutschland-Korrespondent des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Griechenlands, vom 29.4.2015, Bayern2.

http://br.de/s/1i7Q3YO

Radiomoderation: Eurokrise

Moderation

Logo © BRBinnen weniger Wochen hat der anhaltende Druck der Finanzmärkte die Europäische Union einem rasanten Reformtempo unterworfen: Alle bisherigen Rettungsmaßnahmen reichen nicht aus, um die Vertrauenskrise der Anleger in Staatsanleihen der hoch verschuldeten Euro-Länder auszuräumen. Welche Erfolgsaussichten haben die hektischen politischen Bemühungen? Wird Europa von den Finanzmärkten zu einer politischen Einigung gedrängt, die derzeit weder die EU-Verträge vorsehen noch die Mehrheit der Bevölkerung in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union will?

„Exit Euro – treiben die Finanzmärkte Europa zur politischen Einigung?“

Dossier Politik, Bayern2, am 7.12.2011, 21-22 Uhr
Studiogast: Birgit Schmeitzner, BR-Korrespondentin in Brüssel
Moderation: Christina Teuthorn

Sendung beim Bayerischen Rundfunk nachhören

Radiomoderation: Eurorettungsschirm

Moderation

Logo © BRDie Euro-Schuldenkrise ist zum Dauerthema geworden. Die Rettungsschirme werden größer und größer und viele beschleicht das Gefühl, dass niemand diese Krise wirklich in den Griff bekommt.

„Ausgeliefert?! Warum niemand der Schuldenkrise Herr wird“

Dossier Politik, Bayern2, am 28.9.2011, 21-22 Uhr
Studiogast: Margit Siller, BR-Wirtschaftsredakteurin und Christian Faul, BR-Korrespondent im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin
Moderation: Christina Teuthorn

Radiomoderation: Eurokrise

Moderation

Logo © BRDie Euro-Party ist zu Ende, dem Kontinent ist übel. Griechenland-Rettung, Bürger-Demos und Sparhaushalte überall zeigen: das Projekt Europa wankt.

Die Politik in Brüssel und den Hauptstädten steht unter Schock und schweigt. Sicher ist: Europa kann nicht so weitermachen.

„Ein Kontinent sieht alt aus – Die Euro-Krise zeigt die Schwächen der EU“

Dossier Politik, Bayern2, am 6.7.2011, 21.30-22.30 Uhr
Studiogast: Katinka Barysch, Center for European Reform (CER) in London
Moderation: Christina Teuthorn