Radiomoderation: Obdachlose in Las Vegas

Moderation

Logo © BR

Wer auf die Frage nach der amerikanischen Hochburg der Obdachlosen „Los Angeles“ antwortet, liegt nach absoluten Zahlen richtig. Prozentual aber, also im Verhältnis zur Einwohnerzahl, hat Las Vegas der Metropole am Pazifik den Rang abgelaufen.

Mehr als 20.000 Menschen haben in der Glückspielstadt keinen festen Wohnsitz, das entspricht einem Prozent der Bevölkerung. Tendenz: steigend, weil Las Vegas einseitig auf Tourismus ausgerichtet ist und sich die Wirtschaftskrise hier stärker ausgewirkt hat und länger anhält. Und immer mehr Menschen leben in den Fluttunneln unterhalb des Strip, auf dem sich die Kasinos mit ihren Kunstwelten, den Luxusboutiquen und den teuren Restaurants aufreihen. Eine Reportage von Tom Noga.

„Underground Las Vegas – Obdachlose in der Glücksspielstadt“

Breitengrad, Bayern2, am 25.9.2013, 14-15 Uhr
Moderation: Christina Teuthorn

Sendungsseite beim Bayerischen Rundfunk – Sendung nachhören